Bagger mieten - Was man beachten muss

posted am: 16 Mai 2017

An sich ist die Anmietung solcher Maschinen recht problemlos und schnell. Allerdings sollte man, wie bei jedem anderen Vorhaben auch, einige wichtige Dinge beachten. Mehr darüber, was beim Mieten eines Baggers wichtig ist, und wo man solche Maschinen findet, lesen Sie hier…

Bagger mieten - wie und wo man Infos findet

Allem voran muss vor dem Anmieten die Sicherheit bestehen, dass eine gültige Versicherung besteht, die eventuelle Schäden und ungewollte Kosten abdeckt. Im Notfall decken Versicherungen nicht nur Kosten, die man an der Maschine selbst verursacht hat, sondern auch Kosten, die eventuell bei der Beschädigung eines Gebäudes oder sogar an Menschen verursacht wurden.

Abhängig vom jeweiligen Unternehmen, bei dem man den Bagger mieten möchte, findet man im Netz alle nötigen Infos diesbezüglich. In der Regel haben alle Entleiher Versicherungen für Not- und Schadenfälle. Es ist aber in jedem Fall vorteilhaft, sich vorher beraten zu lassen.

Minibagger oder größere Maschine?

Wer einen Bagger braucht, muss vorher bestimmen wie groß die Arbeiten sein werden. Für Gartenarbeiten beispielsweise reicht ein Minibagger vollkommen aus, während größere Ausgrabungen oder Bauten einen großen Bagger benötigen. Minibagger sind in Gewichtsgruppen eingeteilt. Die meisten haben ein Gewicht unter 10 Tonnen, welches für größere Vorhaben nicht ausreichend ist. Hierzu kann man sich beim Anbieter, bzw. Baggerverleih, informieren.

Rechtliche Aspekte

Unbedingt vorher abzuklären ist, ob man den passenden Führerschein für die Maschine hat, die man anmieten möchte. Ohne einen geeigneten Führerschein darf man einen Bagger natürlich nicht steuern. Notfalls kann man einen Fahrer anheuern oder jemanden aus dem eigenen Freundeskreis mit dem passenden Führerschein fahren lassen.

Anfallende Kosten

Die Miete für einen Bagger erfolgt tageweise. Hierbei sollte man beachten, dass der erste Tag teurer ist, als die Folgetage. Mietet man einen Bagger nur für einen Tag, kann das, wegen dem extra Aufwand, teurer werden. Grundsätzlich ist das Anmieten eines Baggers nützlicher, wenn man mehrere Tage Arbeit hat.

Wie sind Diebstähle geregelt?

Selbst wenn man versichert ist, kann der eventuelle Diebstahl einer Baumaschine sehr teuer für den Mieter werden. Das liegt daran, dass trotz Versicherung eine Pflicht zur Selbstbeteiligung für die angefallenen Kosten besteht. Also unbedingt für die Sicherheit der Maschine am Bauort vorsorgen, um unangenehme Folgen zu vermeiden!

Manche Anbieter sind nicht voll versichert. Das bedeutet, dass Schäden an den Reifen oder Glasschäden nicht mitversichert sind. So können ebenfalls zusätzlich ungewollte Kosten entstehen. Um solche Situationen zu vermeiden, kann man sich beim jeweiligen Vermieter informieren, was genau versichert ist und welche Schäden von der Versicherung ausgenommen sind.

Teilen

Archiv


letzte Posts